Marketerie Chinoiserie nach Roentgen Teil III

Alle Einzelteile sind auf der Vorderseite mit Klebestreifen fixiert. Die Ränder und Furnieradern sind zugeschnitten und das Motiv erweitert. Auf alle vier Seitenflächen der Nachttischplatten habe ich bereits neue Kanten aus Nußbaumfurnier aufgeleimt.

Auf die Platte trage ich großzügig Leim auf und lege das Furnnierblatt locker auf. Nachdem ich das Motiv passend ausgerichtet habe, fixiere ich die Arbeit an zwei Stellen mit Schraubzwingen, damit solange der Leim nicht fest ist, nichts verrutscht. Jetzt gehe ich mit dem heißen Bügeleisen über die Fläche, bis jeder Millimeter fest sitzt. Zusätzlich lege ich die Arbeit über Nacht unter eine schwere Metallplatte. Dann löse ich mit Pinsel und Wasser die Klebestreifen ab. Eventuell zurückbleibende Papierfragmente verschwinden spätestens beim Schleifen.


Beide Platten sind nur grob geschliffen, teilweise kann man noch Klebespuren und Papierreste sehen. Jetzt kommt das Feintuning und anschließend die Oberflächenbehandlung...