Dekoherzen im Landhausstil

Bild
Ich habe neue Stoffherzen genäht. Dieses Jahr gibt es Varianten aus Leinen, aus rotem Karostoff und natürlich ganz klassisch aus den Bayernrauten.
Das ganze Frühjahr habe ich schon überlegt, wie ich die Herzen dieses Jahr mache. Ich wollte nicht wieder nur 1 Charm plus Schleife. Irgendwann kam mir die Idee, eine Art Charivari zu kreieren.
Für die Anhänger hatte ich die Wahl zwischen diversen Münzen, Krickerl, bemalte Geweihscheiben, Brezeln, Kronen und viele andere Varianten ...
Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten, die Anhänger zu kombinieren.
Ab sofort sind alle Herzen in meinem Etsy Shop Holz und Leinen erhältlich.

selbstgemachte Vogelfutter-Plätzchen

Jetzt, wo es draußen richtig kalt geworden ist, brauchen die Vögel zusätzlich Futter. Nur Körner ins Vogelhäuschen streuen reicht mir nicht aus, sie sollen auch etwas besonders Leckeres bekommen. Und das ist kinderleicht. Man braucht beliebige Körner, ich habe mich für Sonnenblumenkerne entschieden. Außerdem Fett (Butterschmalz oder Kokosfett), einige Förmchen, etwas Schnur, einen Holzspieß und einen Topf.
Das Fett wird in dem Topf langsam erhitzt, dann die Körner unterrühren und abkühlen lassen. Während des Abkühlens die Masse öfters umrühren. Ist sie  nicht mehr flüssig, sondern von der Konsistenz eher cremig, fülle ich mit Hilfe eines Teelöffels die Förmchen. Den Holzspieß in kurze Stücke schneiden und in die Masse stecken, wo später die Schnur durchgezogen werden soll. Jetzt alles in den Kühlschrank und aushärten lassen. Ganz kurzes Eintauchen in heißes Wasser erleichtert das Lösen aus der Form. Den Holzstab vorsichtig entfernen und durch das Loch eine Jutekordel ziehen.
Et voilà - die Plätzchen für die Vögel sind fertig.

Holz und Leinen Vogelfutter selber herstellen

Anleitung Vogelfutter Plätzchen

Holz und Leinen DIY Vogelfutter Pätzchen