Stoffgeschäfte und Kurzwarenläden in Paris

Selbstverständlich kann ich auch in Deutschland Stoffe kaufen, auch Leinen und Toile de Jouy, es ist nur gar kein Vergleich mit den Stoffgeschäften in Paris rund um Halle Saint Pierre.
Marché Saint Pierre ist das reinste Paradies und bietet eine riesige Auswahl an Toile de Jouy. So viele Farben, Dessins, Qualitäten, in 140 oder 280cm breit und und und. Ich mußte mich wirklich zusammenreißen, um nicht gleich wie wild draufloszukaufen, sondern zuerst einmal, alle Stoffe in Ruhe zu betrachten. Außerdem kann man zwischen so unendlichen vielen Leinenqualitäten wählen, solch ein Angebot an Farbe, Breite oder Garnstärke habe ich sonst noch nie gesehen.
Holz und Leinen
Das Wetter war ein Traum, da hat man oben vom 5.Stock einen wunderbaren Blick auf Sacré Coeur.
Und zur anderen Seite guckt man auf Tissus Reine, da bin ich dann im Anschluß rein.
Auch Tissus Reine hat eine große Auswahl an Toile de Jouy, perfekt sortiert nach Farben. Viele Stoffe wiederholen sich, es gibt preislich jedoch dann keine Unterschiede. Am besten man kauft dort ein, wo man sich wohler fühlt. Das Sortiment ist bei Marché Saint Pierre deutlich größer, dafür ist es bei Tissus Reine eleganter und aufgeräumter.
Sucht man im Internet nach Kurzwarenläden in Paris, wird einem immer La Droguerie angezeigt, ich war neugierig und bin vorbeigegangen. Ein schöner Laden mit altmodischem Flair. Für mich war es dann doch nichts, da der Hauptanteil des Sortiments aus Wolle, Knöpfen und Perlen besteht, und das für mich nicht interessant ist. Ein Besuch war der Laden trotzdem wert. Ich mag diese altmodische Ladeneinrichtung aus Holz, da fühle ich mich irgendwie so behaglich. Es ist so herrlich nostalgisch.
Genauso Bonheur des Dames, sobald man den Laden betritt, ist es, also ob man in eine frühere Zeit reist. Es ist nur ein kleiner Laden, aber randvoll mit Stickvorlagen, Stickgarnen, Stoffen und Geschenkartikeln. Ich war schön öfters dort und habe noch nie das Geschäft verlassen, ohne etwas zu kaufen. Und in der Vorweihnachtszeit ist es noch tausendmal schöner.
Ebenfalls absolut begeistert bin ich von Sajou. Jeder, der gerne stickt oder Handarbeiten macht, dem kann ich Sajou nur empfehlen.
Ich habe eine halbe Ewigkeit in dem Geschäft verbracht, es gibt so viel zu sehen. In diesem Laden gab es zwei reizende ältere Verkäuferinnen, mein Französisch ist etwas holprig, doch mit einem Mix aus Englisch und Französisch, haben sie super hilfsbereit alle meine Fragen beantwortet. Zugegeben, es ist wirklich etwas teuer dort, doch das war es mir wert.
Es gibt so viele Stoff- und Kurzwarengeschäfte in Paris, jedes hat seinen eigenen Schwerpunkt. Beispielsweise diese Coupon-Läden, dort gibt es keine Meterware, sondern alle Stoffe liegen schon fertig geschnitten und gefaltet in verschiedenen Größen bereit, sogenannten Coupons. Das muß man mögen. Manche Kurzwarenläden sind eher etwas für Leute, die gerne stricken, manche dagegen für passionierte Stickerinnen. Jeder wird garantiert sein passendes Geschäft finden. Die Auswahl ist riesig, man braucht nur gutes Schuhwerk und etwas Zeit.




Kommentare